Etienne Delaunè

Aus Waffentechnik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rüstung Henri II. von Frankreich

Etienne Delaunè auch Delaulne, de Laulne, Delaulne oder De Laune (*1519 Paris-†1583 ebenda) war ein französischer Goldschmied, Medailleur, Graveur und Zeichner.

Leben

Brustpanzer der Rüstung Henri II. von Frankreich

Etienne Delaunè wird erstmals 1546 in Paris erwähnt unter der Bezeichnung "Goldschmiedegeselle". bereits im Jahr 1552 arbeitete er in der königlichen Münze (Royal Mint) wo er seine Arbeit dort jedoch nach kurzer Zeit wieder beendete. Mehrere Münzen aus dieser Zeit werden ihm zugeschrieben, da er wohl die Entwürfe zeichnete, unter anderem eine Münze von Henri II. (* 31. März 1519 in Saint-Germain-en-Laye; † 10. Juli 1559 im Hôtel des Tournelles in Paris)[1]. Etwa um 1557 beendete er seine Ausbildung zum Graveur und produzierte seine ersten bekannten Werke in diesem Bereich. Es handelte sich dabei um Illustrationen des alten Testaments, aufgeteilt auf dreizehn Druckplatten, sowie zwei, von ihm angefertigte Entwürfe für Handspiegel. Sein produktivstes Jahr war 1569 mit zehn Drucken, die von italienischen Meistern inspiriert waren. Am 24.August 1572, dem Tag der Bartholomäusnacht verließ er Paris, da er Calvinist war. Er fand Zuflucht in Straßburg wo er sich für vier Monate aufhielt und danach Aufträge für Portraitarbeiten, vermutlich in Augsburg annahm. 1576 sind dort zwei Arbeiten für einen Goldschmied nachweisbar. Im Jahr darauf ging er wieder nach Straßurg und blieb dort bis 1580, wo er 20 Gravuren mit den Darstellungen der moralischen Allegorien anfertigte, deren Entwurf auf Zeichnungen seines Sohnes Jean basierten. Ebenso arbeitete er mit dem Goldschmied Eliseus Libaerts bei seinen Arbeiten zusammen.

Seine letzte bekannte Gravur bestand aus einer Darstellung Ambroise Paré aus dem Jahre 1582[2].

Werk

Prunkschild Henri II. von Frankreich

Galerie

Einzelnachweise

  1. Bibliothek Nationale, Cabinet Medailles, Paris
  2. Lebenslauf Website von Answers,Oxford University Press, (engl., eingeehen am 27. September 2013)

Literatur

  •  Bruno Thomas, Étienne Delaune, Staatliche Graphische Sammlung München: Die Münchner Harnischvorzeichnungen mit Rankendekor des Étienne Delaune. Anton Schroll & Company, 1965.
  •  Bruno Thomas: Die Münchner Waffenvorzeichnungen d. Etienne Delaune und die Prunkschilde Heinrichs II v. Frankreich, von Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen in Wien. S. 101-168.
  •  Yvonne Hackenbroch: New Knowledge on Jewels and Designs After Etienne Delaune. The Connoisseur, 1966.
  •  Christophe Pollet: Les gravures d'Etienne Delaune (1518-1583). Presses universitaires du Septentrion, 2002.

Weblinks


Info Sign.svg Der Inhalt von Etienne Delaunè ist im WaffenTechnikWiki entstanden. Es kann sein, dass diese Information nur hier verfügbar ist.