Ngindza

Aus Waffentechnik-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ngindza
Ngindza.jpg
Angaben
Waffenart: Wurfmesser, Währung, Zahlungsmittel
Bezeichnungen: Ngindza, Wurfmesser der Bubu, Iron Money
Verwendung: Waffe, Zahlungsmittel
Ursprungsregion/
Urheber:
Afrika, Ethnie der Bubu (Nbugbu)
Verbreitung: Afrika
Gesamtlänge: ca. 29 cm
Griffstück: Metall
Listen zum Thema

Das Ngindza[1] ist ein Wurfmesser und ein Zahlungsmittel aus Afrika, das von der Ethnie der Bobo (Nbugbu) genutzt wurde.

Beschreibung

Das Ngindza besteht im gesamten aus Eisen. Es hat drei miteinander verbundene Klingen. Die erste und größte befindet sich an der höchsten Stelle des Schaftes. Die ist rundlicher Form und mit einer umlaufenden Schneide versehen. Von dieser Klige aus ist ein schmaler Steg ausgearbeitet, der zum Schaft führt. Die zweite Klinge liegt niedriger als die Erste und befindet sich am Ende des Verbindungssteges der ersten und ist ebenfalls rundlich geformt und mit einer umlaufenden Schneide versehen. Nahe am Verbindungssteg befindet sich ein nach oben zeigender Spitzer Stachel, der ein Bestandteil der zweiten Klinge ist. Der Schaft läuft von beiden Klingen nach unten weiter und ist ebenfalls beidseitig mit einer Schneide versehen. Wenige Zentimeter vor dem Schaftende ist zur Seite hin eine weitere kleine Klinge angebracht, die eiförmig gestaltet und mit einer fast umlaufenden Schneide versehen ist, die nur im Griffbereich zum Schutz der Hand des Trägers nicht ausgearbeitet ist[2].

Das Ngindza wurde als Zahlungsmittel und Waffe benutzt. In der Klassifikation nach Ernest S. Thomas wird es unter der Gruppierung Px2 eingeordnet[3]

Einzelnachweise

  1. Alison Hingston Quiggin, A Survey of Primitive Money: The Beginning of Currency, Methuen's handbooks of archaeology, Verlag Methuen, 1949, Seite 69
  2. Christopher Spring, African arms and armor, Verlag Smithsonian Institution Press, 1993, Seite 19, ISBN 978-1-56098-317-0
  3. Ernest.S. Thomas, The African Throwing Knife, Journal Anthropological Institute, 1925, Seite 137

Literatur

  • Museum für Völkerkunde Frankfurt am Main, Johanna Agthe, Karin Strauss, Frankfurt am Main (Germany). Dezernat für Kultur und Freizeit, Waffen aus Zentral-Afrika, Verlag Museum für Völkerkunde, 1985, Seite 85, 289, ISBN 978-3-88270-354-2
  •  Walter M. Markov: Studien zur Geschichte Asiens, Afrikas und Lateinamerikas, Bände 12-13. Akademie-Verlag, 1966, S. 75.
  •  Jürgen Deutsch: Die Zahlungsmittel der Naturvölker in Afrika. Druck von Gg. Volte, 1957, S. 112 (deut.).

Weblinks


Info Sign.svg Der Inhalt von Ngindza ist im WaffenTechnikWiki entstanden. Es kann sein, dass diese Information nur hier verfügbar ist.